#005 R03: Ein Kessel Buntes

Übersicht

Reingehört 03: Mit "WRINT", einem Akronym für "Wer redet, ist nicht tot", kommen wir von Alexandra Tobor zu Holger Klein und gehen damit in die Breite. Deshalb heute auch "Ein Kessel Buntes".
Die Episode #005 ist gleichzeitig die Episode "Reingehört 03". In Berlin wird DVB-T gerade auf DVB-T2 HD umgestellt. Weil deshalb mein Fernseher nur noch schwarz und still ist, nutze ich die Gelegenheit für die heutige Episode. Damit könnt ihr NotizBlog.Berlin ab sofort auch in FULL HD hören - über DVB-T5.1 DD. Ihr erfahrt, wie man günstig von Full-HD-Werbung zu ganz passablen Kopfhörern kommt. Nach dem Prinzip des Händereichens komme ich über Alexandra Tobor heute zu Holger Klein. Ich stelle euch gleich eine ganze Podcast-Landschaft vor. Aus diesem Grund heißt die Episode auch "Ein Kessel Buntes". Die Podcasts, die ich euch vorstelle, laufen alle unter dem Etikett "WRINT". "WRINT" ist eine Sammlung verschiedener Podcast-Formate, auf die ich im Einzelnen eingehe, beginnend mit meinen Favoriten. Und "WRINT" steht als Akronym für: "Wer redet, ist nicht tot". Außerdem empfehle ich euch wieder zwei Bücher. Diese haben auch mit den heutigen Podcast-Empfehlungen zu tun. Und ihr lernt neue Musik kennen, heute zwei Stücke aus Kalifornien.

Podcast-Kategorie - Reingehört
Aufnahme: 29. März 2017
Veröffentlichung: 31. März 2017
Dauer: 0:33:11 Stunden

Sendung hören

Sendungsnotizen

Hier findet ihr einige Ausführungen zum Inhalt dieser Sendung und zu den verwendeten Quellen.

Intro / Outro

Aus dem Inhalt

Zu dieser Episode findet ihr auf NotizBlog.Berlin einen Artikel unter dem Titel Reingehört 03: WRINT in DVB-T5.1 DD.

DAS HÄNDEREICHEN

Wir kommen über Alexandra Tobor aus der letzten Episode zu einem gemeinsamen Podcast mit Holger Klein: WRINT – Die Wrintheit.

WRINT steht für “Wer redet ist nicht tot”.

Buchempfehlungen

Musik

In dieser Folge stelle ich euch Musik von Unwoman und Mister Bitterness And The Guilty Pleasures vor. Beide mit Creative-Common-Lizenz veröffentlicht; beide werdet ihr in meinen Podcasts bestimmt nicht das letzte Mal hören.

Links

Mitwirkende

avatar Tom

Feeds

Feed Enclosure
Podcast Feed: NotizBlog.Berlin (MP4 AAC Audio) MPEG-4 AAC Audio
Podcast Feed: NotizBlog.Berlin (MP3 Audio) MP3 Audio
Podcast Feed: NotizBlog.Berlin (Ogg Vorbis Audio) Ogg Vorbis Audio
Podcast Feed: NotizBlog.Berlin (Opus Audio) Opus Audio

#004 r’gehört 02: Taxisäule Friedenau

Übersicht

Reingehört 02: Die Podcasts "Anekdotisch evident" und "In trockenen Büchern" - präsentiert für euch und die sympathischste Taxisäule Berlins am Friedrich-Wilhelm-Platz in Friedenau.
Die Episode #004 ist gleichzeitig die Episode "Reingehört 02". Nach dem Prinzip des Händereichens stelle ich euch heute zwei weitere Podcasts vor. Das heißt, eine Protagonistin des "Lila-Podcasts" der letzten Episode macht mit einer weiteren Person einen anderen Podcast. So werde ich versuchen, mich von Podcast zu Podcast zu hangeln. Diese Woche fuhr ich mit dem Taxi, bestellt an meiner "Stammsäule". Diesmal chauffierte mich ein Fahrer, der mir während der Fahrt eine von ihm produzierte und im Eigenverlag veröffentlichte Fotosammlung mit ausgewählten Gedichten vorstellte. Während dieser dann doch sehr kurzweiligen Fahrt erfuhr ich auch von seinem Büchlein mit Kurzgeschichten aus dem Taxialltag. Diese Begegnung ist für mich der Grund, die heutige Episode "meinen" Taxifahrern vom Friedrich-Wilhelm-Platz in Berlin-Friedenau zu widmen und mich für die jahrelang angenehmen Fahrten zu bedanken. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden die wenigsten der Taxifahrer diesen Podcast jemals hören. Aber der Podcast-Download vom 28.2.2017 lässt hoffen. Also dann: vielen Dank und bis bald - Berlin 852 8000!

Podcast-Kategorie - Reingehört
Aufnahme: 7. März 2017
Veröffentlichung: 9. März 2017
Dauer: 0:21:26 Stunden

Sendung hören

Sendungsnotizen

Hier findet ihr einige Ausführungen zum Inhalt dieser Sendung und zu den verwendeten Quellen.

Intro / Outro

Aus dem Inhalt

Diese Episode ist die Episode 02 von “Reingehört“. Nach dem Prinzip des Händereichens stelle ich euch heute zwei weitere Podcasts vor. Das heißt, eine Protagonistin des Lila-Podcasts der letzten Episode macht mit einer weiteren Person einen anderen Podcast. So werde ich versuchen, mich anhand der beteiligten Personen von Podcast zu Podcast zu hangeln.

Diese Woche fuhr ich mit dem Taxi, bestellt an meiner “Stammsäule”. Diese Begegnung ist für mich der Grund, die heutige Episode “meinen” Taxifahrern vom Friedrich-Wilhelm-Platz in Berlin-Friedenau zu widmen und mich für die jahrelang angenehmen Fahrten zu bedanken. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden die wenigsten der Taxifahrer diesen Podcast jemals hören. Aber der eine Podcast-Download vom 28.2.2017 lässt hoffen.

Also dann: vielen Dank und bis bald!
Für suchende Taxi-Fahrgäste in der Nähe des Friedrich-Wilhelm-Platzes immer zu empfehlen: Berlin – 852 8000.

Das Händereichen

Eine Protagonistin des Lila-Podcast, Katrin Rönicke, bestreitet seit kurzem den Podcast anekdotisch evident, gemeinsam mit Alexandra Tobor.

Alexandra Tobor wiederum hat einen eigenen Podcast, den sie allein, dabei aber leider doch sehr unregelmäßig – bespielt: In trockenen Büchern. Alexandra Tobor ist dann auch die Podcasterin, die uns zur nächsten Episode von “Reingehört” mit einem weiteren Podcaster führen wird. Das wäre mit dem gleichen Podcaster wiederum auch mit Katrin Rönicke möglich gewesen, doch stelle ich hier nur frei zugängliche Podcasts vor.

Ab sofort musikalisch

Um euch auf einen weiteren Aspekt in der Podcast-Szene hinzuweisen, findet ihr ab sofort immer einen Musiktipp in den “Reingehört”-Episoden. Begonnen habe ich mit Lea James aus Luxemburg. Und weil es in der ersten “Reingehört”-Episode noch keine Musik gab, hört ihr heute gleich zwei Songs.

Reinhören!

Also testet unbedingt die beiden heute vorgestellten Podcasts, denn das werden vorerst die letzten mit Frauen gewesen sein. Leider ist sogar die Podcast-Szene männerlastig.

Auch die Netzmusik solltet ihr ab sofort ernster nehmen. Nicht Alles, was mit GEMA “beschützt” wird, ist schützenswert, und nicht alles jenseits von GEMA ist belanglos.

Podcast “Anekdotisch evident

In der Selbstdarstellung zum Podcast heißt es:

Kultur und Wissenschaft durchs Prisma der Plauderei: Katrin Rönicke und Alexandra Tobor färben graue Theorie mit persönlichen Erfahrungen ein. In jeder Folge unterhalten sie sich über ein Thema, das ihnen am Herzen liegt – so finden Anekdoten und wissenschaftliche Evidenz auf unterhaltsame Art zueinander.

Und genau so ist es. Seit Mitte Februar 2017 gibt es diesen Podcast – mithin also erst eine Episode. Dennoch gehe ich das Risiko ein, euch diesen Podcast zu empfehlen.

Podcast “In trockenen Büchern

In der Podcast-Beschreibung heißt es:

Sachbücher gelten als trockene, oft schwer zu bewältigende Lektüre. Zu Unrecht! Autorin Alexandra Tobor pickt die Rosinen aus den Wissensbuchregalen und fasst deren Inhalt aus ihrem persönlichen Blickwinkel in 20-minütigen Podcast-Episoden zusammen. Viel Spaß beim Hören!

So ist das auch. In letzter Zeit leider jedoch sehr selten. Die letzte Episode erschien nach ziemlich genau einem Jahr Pause. Aber das Warten hat sich gelohnt.

Also: entspannt zurücklehnen, reinhören und genüsslich volllabern lassen!

Links

Mitwirkende

avatar Tom

Feeds

Feed Enclosure
Podcast Feed: NotizBlog.Berlin (MP4 AAC Audio) MPEG-4 AAC Audio
Podcast Feed: NotizBlog.Berlin (MP3 Audio) MP3 Audio
Podcast Feed: NotizBlog.Berlin (Ogg Vorbis Audio) Ogg Vorbis Audio
Podcast Feed: NotizBlog.Berlin (Opus Audio) Opus Audio

#003-R01 R’gehört 01: “Hanna & Michel”

Übersicht

Reingehört 01: Der "Lila Podcast" - präsentiert für euch und stellvertretend für Hanna und Michel.
Die Episode #003-R01 ist gleichzeitig die Episode "Reingehört 01". In der Kategorie "Reingehört" stelle ich ab sofort ausgewählte Podcasts vor. Die Episoden dieser Reihe erhalten Namen von Freunden und Bekannten, die ich insbesondere ansprechen möchte. Heute stelle ich 'für Hanna und Michel' den "Lila Podcast" vor, einen "feministischen" Podcast mit entspannten und dabei interessanten Protagonistinnen. Ein bemerkenswertes Beispiel für einen gelungenen Generationswechsel. Alice Schwarzer war (ist) gestern!

Podcast-Kategorie - Reingehört
Aufnahme: 24. Januar 2017
Veröffentlichung: 25. Januar 2017
Dauer: 0:13:56 Stunden

Sendung hören

Sendungsnotizen

Hier findet ihr einige Ausführungen zum Inhalt dieser Sendung und zu den verwendeten Quellen.

Intro / Outro

Aus dem Inhalt

Zum Jahreswechsel 2016 auf 2017 bin ich auf zwei bemerkenswerte Interviews im Kölner Stadtanzeiger mit Alice Schwarzer aufmerksam geworden. Im Zusammenhang mit diesen Interviews erfuhr ich auch vom 40-jährigen Jubiläum der Zeitschrift Emma.

Dazu kam auch noch, dass die Podcast-Szene im Grunde sehr männerlastig ist. Was lag also näher, meine erste Podcast-Empfehlung mit diesen Gegebenheiten zu verknüpfen und einen “feministischen” Podcast vorzustellen.

Im Sommer 2016 bin ich durch Empfehlung auf den Lila Podcast aufmerksam geworden; und plötzlich gab es für mich wieder Hoffnung für meine, vielleicht auch etwas angestaubten Betrachtungen auf den Feminismus.

Während mich die Äußerungen von Alice Schwarzer zunehmend verwirren, sogar bis zur Ablehnung des Feminismus’ zu führen drohten, zeigte mir der Lila Podcast mit seinen drei Protagonistinnen KatrinSusanne und Barbara, dass da doch noch etwas zu gehen scheint.

Es ist nicht so, dass ich alles teile, was in diesem Podcast besprochen wird. Aber die Entspanntheit und Gelassenheit der einzelnen Gespräche sind genau das, was zum Zuhören einlädt – nicht nur für Frauen.

Fazit: Alice Schwarzer war (ist) gestern, bei allen Verdiensten, die sie sich rund um das Eintreten für Frauenrechte erworben hatte. Wenn jedoch Feminismus in Rassismus umschlägt, dann ist die Zeit abzutreten schon lange überschritten (siehe Interviews im Kölner Stadt-Anzeiger).

Reinhören!

Also testet unbedingt den Lila Podcast, um euer Blickfeld zu erweitern und auch um vielleicht Vorurteile und insbesondere Klischees abzubauen.

Links

Mitwirkende

avatar Tom

Feeds

Feed Enclosure
Podcast Feed: NotizBlog.Berlin (MP4 AAC Audio) MPEG-4 AAC Audio
Podcast Feed: NotizBlog.Berlin (MP3 Audio) MP3 Audio
Podcast Feed: NotizBlog.Berlin (Ogg Vorbis Audio) Ogg Vorbis Audio
Podcast Feed: NotizBlog.Berlin (Opus Audio) Opus Audio